Tipps: Ein schönes Bad auf kleinstem Raum

Viele von uns setzen ein großes Bad mit Luxus gleich, und wünschen uns ein größeres Badezimmer. Kleine Bäder dagegen wirken oft entweder zu funktional und kühl, oder zu vollgestopft und damit nicht mehr optimal funktional. Dabei kann auch ein kleines Bad mehr, als man denkt - vor allem, wenn du dazu noch auf clevere, moderne Lösungen setzt. Wir haben handfeste Tipps, wie du das Beste aus deinem kleinen Bad rausholst.

1. Beleuchtung

Die Beleuchtung gehört mit zu den wichtigsten Elementen im Bad. Hier beginnt und beendet man den Tag, hier bereitet man sich morgens auf den Kontakt mit der Außenwelt und Abends auf die Nachtruhe vor. Die Beleuchtung im Bad sollte das wiederspiegeln und alle möglichen Aufgaben und Stimmungen abbilden können. Ideal sind ein warmes Licht an der Decke - wenn möglich am Besten mit mehreren Strahlern - und ein helleres Licht am Spiegel über dem Waschbecken, damit das Gesicht beim Schminken oder Rasieren gut ausgeleuchtet ist.

2. Bodenfläche maximieren

Mehr Bodenfläche lässt den Raum größer wirken, das ist logisch. Um mehr Bodenfläche zu zeigen kann man schwebende Möbel und Hängeschränke wählen, oder zumindest Möbel mit hohen, filigranen Füßen. Wenn möglich wählst du deine Badmatte im gleichen Ton wie dein Fußboden.

3. Stauraum

Leute mit kleinen Bädern wissen oft nicht, wohin mit den ganzen Dingen, die man üblicherweise im Bad hat: Handtücher, extra Klopapier, Putzmittel, Wäschekorb und Wäscheständer... es gibt mittlerweile viele smarte, multifunktionale Stauraumlösungen, die den Platz in kleinen Bädern optimal ausnutzen. Raffinierte Eckschränke passen in fast jede Nische und Hängeschränke finden auch über der Toilette, der Badewanne oder der Tür Platz. Wenn man die Wahl hat, sollte man auf den größtmöglichen Schrank setzen, statt auf viele kleine Schränke oder Regale. Das bringt optische Ruhe in das kleine Badezimmer.

4. Auslagern

Wer wirklich mit seinem Platz im Bad haushalten muss kann Dinge auch auslagern: zum Beispiel die Putzmittel in die Küche und den Wäschekorb ins Schlafzimmer.

5. Spiegel

Spiegel lassen ein Bad größer und heller erscheinen. Daher ist der beste Trick, um ein Bad größer wirken zu lassen, in (mindestens) einen großen Spiegel zu investieren.

6. Ordnung: Alles an seinem Platz

Ein ordentliches Bad wirkt gleich viel geräumiger. Versuche, für alles in deinem Bad einen Platz zu finden, und siehe dann auch zu, dass alles nach dem Gebrauch an seinen Platz zurückkommt. Wenn du keine oder nicht genug geschlossene Schränke oder Schubladen hast kannst du auf Kisten und Körbe zurückgreifen, um Ordnung zu schaffen. Tägliche Gebrauchsgegenstände, die meist auf der Ablagefläche neben dem Waschbecken stehen, kannst du auf einen Teller oder ein kleines Tablett platzieren. So stehen sie nicht "nur so rum" und wirken ebenfalls aufgeräumt.

7. Gemütlichkeit

Im Bad bereiten wir uns auf einen belebten Tag oder eine erholsame Nacht vor. In einem gemütlichen Bad können wir diese Zeit viel eher als Zeit für uns selbst, als Entspannung, genießen. Du kannst beispielsweise auf Blumen oder Kerzen setzen. Blumentöpfe und Windlichter kann man auch von der Decke hängen, um Platz zu sparen. Denk dabei an Tipp 6 und setze lieber nur ein paar Akzente, statt dein kleines Bad mit Deko zu überfrachten.

Affiliatelinks/Provisionslinks

Hausierer verwendet sogenannte Affiliatelinks oder Provisionslinks. Diese Links sind mit dem Symbol des Online Shops markiert, auf den der Link führt. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Affiliatelinks ermöglichen es uns, Hausierer ohne Werbebanner zu betreiben. Wir suchen alle Produkte selbst aus und empfehlen nur Produkte, die wir auch selber kaufen würden oder gekauft haben. Erfahre mehr über Hausierer und wie wir Afiliate Links nutzen.