Gut und günstig: Wohnzimmereinrichtung für wenig Geld

Du bist gerade umgezogen, deine Umstände haben sich geändert, oder du brauchst einfach einen neuen Anstrich? Ein Wohnzimmer neu einzurichten kann ein riesiges Projekt sein, und ist oft nicht günstig. Aber nicht alles muss teuer sein! Wir haben ein paar Tipps, wie man bei der Einrichtung vom neuen Wohnzimmer sparen kann (und zwar nicht am falschen Ende), und haben für euch die schönsten preiswerten Wohnzimmermöbel rausgesucht. Viel Spaß beim Stöbern und beim umdekorieren!

1. Selber aufbauen

Möbel zum selbst aufbauen von IKEA, Home24 oder anderen Online Shops sind oft günstiger als die, die in die Wohnung geliefert und vor Ort aufgebaut werden. Dabei muss die Qualität nicht mangelhaft sein. Viele Online Shops führen renommierte Marken und IKEA hat mittlerweile neben den altbekannten Lack-Regalen auch ein gehobenes Sortiment.

Bild © IKEA

2. Sich umschauen

Es gibt unglaublich viel Auswahl für Möbel und Einrichtungsgegenstände. Du musst nicht immer das Möbelhaus an der nächsten Autobahnausfahrt wählen und dich auch nicht mit dessen Sortiment zufrieden geben. Trau dich, dich umzuschauen und gezielt nach dem zu suchen, was du haben willst. Hier findest du die besten Online Möbelläden >

3. Weniger ist mehr

Wenn du auf Teile mit großer Wirkung setzt, kann auch ein großer Raum mit wenigen Möbeln “fertig” wirken. Unfertig wirken Räume nicht, weil nicht genug drin steht, sondern weil die Proportionen nicht stimmen. So sparst du dir Anschaffungen, die keinen Zweck erfüllen, außer Platz einzunehmen.

4. Beim Teppich sparen

Teppiche können unglaublich viel Geld kosten. Doch es muss nicht immer der klassische Hochflorteppich sein - wie wäre es mit einem Webteppich, oder mehreren kleinen Teppichen, Läufern oder Matten? Die Auswahl ist groß, und hier kannst du ruhig um die Ecke denken. Wir haben eine Liste mit den schönsten günstigen Teppichen zusammengestellt.

Bild © MADE.com

5. Accessorize & Semi-DIY

Einige Möbel kann man ganz einfach aufpeppen. Bei Schränken, Tischen und Sofas kannst du zum Beispiel einfach die Beine austauschen, wenn sie dir nicht gefallen. Schraubst du an dein Sofa dünnere, elegantere Beine an, bekommt das Möbelstück für wenig Geld ein ganz anderes Flair. Holzmöbel kann man streichen oder lackieren. Möbeln mit Spanplatten kann man mit Folie, Glasplatten oder Holzzuschnitten aus dem Baumarkt einen Feinschliff geben.

6. Form und Funktion vereinen

Wenn man sich schöne und charaktervolle Gebrauchsgegenstände kauft, kann man auf viel Dekoration verzichten. Die klare Linie eines Sofas, der Kontrast eines Wandregals oder ein außergewöhnliches Tischbein können genauso beeindrucken wie ein rein dekorativer Gegenstand. So erfüllen deine Möbel einen doppelten Zweck und du brauchst weniger Accessoires, um Zuhause deinen Style auszuleben.

7. Für das eigene Leben einrichten

Brauchst du wirklich einen Esstisch für 12 Personen, ein Sofa für 8 und eine Schrankwand, die die komplette Südseite des Zimmers ausfüllt? Ein dreisitzer Sofa ist günstiger als eine Wohnlandschaft, ein kleiner Esstisch günstiger als eine Tafel. Wir predigen keinen Verzicht, sondern einen bewussten Blick auf die eigenen Bedürfnisse, und wie man sie am besten erfüllt.

Bild © MADE.com

Unsere Shopping Guides für eine günstige Wohnzimmereinrichtung

Günstige Esstische
Günstige Sofas
Günstige Teppiche
Die schönsten Möbel aus Amazons Rivet Möbel-Kollektion

Affiliatelinks/Provisionslinks

Hausierer verwendet sogenannte Affiliatelinks oder Provisionslinks. Diese Links sind mit dem Symbol des Online Shops markiert, auf den der Link führt. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Affiliatelinks ermöglichen es uns, Hausierer ohne Werbebanner zu betreiben. Wir suchen alle Produkte selbst aus und empfehlen nur Produkte, die wir auch selber kaufen würden oder gekauft haben. Erfahre mehr über Hausierer und wie wir Afiliate Links nutzen.